Kochen liegt im Trend: Gorenje ist einer der Hauptsponsoren der FEZ-KinderKochSchule - Gorenje
schließen
...
Montag, 29. März 2010

Kochen liegt im Trend: Gorenje ist einer der Hauptsponsoren der FEZ-KinderKochSchule

Kochen liegt im Trend: Gorenje ist einer der Hauptsponsoren der FEZ-KinderKochSchule

Die Gorenje Gruppe mit Stammsitz in Velenje, Slowenien blickt nunmehr auf eine 60-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Mittlerweile zählt das im Jahr 1950 gegründete Unternehmen zu einer der erfolgreichsten Marken der Branche - in Deutschland belegt es als Vollsortimenter Rang 5 bei den Haushaltsgroßgeräten.

In der Zeit vom 17. bis 25. März verwandelte sich das FEZ-Berlin, Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend und Familienzentrum, in eine riesige Kochschule für Kinder. Erwartet wurden mehr als 6.000 Familien mit Kindern sowie Schülern und Lehrern aus ganz Berlin-Brandenburg. Renommierte Meisterköche, wie Leander Roerdink-Veldboom, Executive Chef im Hilton Berlin und gleichzeitig prominenter Schirmherr des Projekts, gaben den kleinen Nachwuchsköchen in mottobezogenen Kochstunden nützliche Tipps in lockerer Atmosphäre. Spielerisch haben die Kinder dabei erfahren, dass Kochen nicht nur großen Spaß bereitet, sondern auch noch gesund und lecker sein kann. Wichtige Küchentechniken standen dabei ebenso auf dem Koch-Stundenplan wie Hygieneregeln, preiswertes Einkaufen raffinierte Zubereitungs- und Gartechniken oder aber Energiesparen in der Küche.

"Wir unterstützen die Themenwoche der FEZ-KinderKochSchule  mit hochwertigen Edelstahl-Herden und energieeffizienten Kühlgeräten, weil wir dieses tolle Projekt als wichtigen Impulsgeber für gesunden Lebensstil und ausgewogene Ernährung schon bei den Kleinsten sehen", so Thomas Wittling, Direktor Marketing und Vertrieb, Gorenje Vertriebs GmbH München.

Kurzprofil Gorenje Gruppe

Die Gorenje Gruppe mit weltweit mehr als 11.300 Mitarbeitern belegt in Deutschland als Vollsortimenter Rang 5 bei den Haushaltsgroßgeräten. Zum vielschichtigen Markenport-folio zählen die etablierten Marken Gorenje, Sidex, Mora und seit 2008 auch ATAG, Pelgrim und ETNA, die eine intensive Marktbearbeitung von weltweit über 70 Ländern sicherstellen. Mittlerweile zählen 88 Tochtergesellschaften zum Konzern, davon 66 außerhalb Sloweniens. Die Konzernaktivitäten gliedern sich in drei Hauptbereiche: die prozentualen Umsatzanteile bei Hausgeräten inklusive Haustechnik, Maschinen und Werkzeugbau liegen bei 78 %, im Bereich der Innenausstattung inklusive Möbel, Sanitär und Keramik belaufen sie sich auf 4 %, währen der Bereich Energie, Ökologie und Dienstleistungen einen Unsatzanteil von 18 % verzeichnet. Mit Konsequenz verfolgt das Unternehmen seit 2005 seine strategische Zielsetzung der größten Designorientierung am Markt. Attraktive Sonderlinien, wie Gorenje Ora-Ïto White, Gorenje Pininfarina, Gorenje Simplicity (auf dem deutschen Markt SIMPLY WHITE), Gorenje designed by Karim Rashid, Gorenje SilverLine, die extravagante Kühl-Gefrier-Kombination Gorenje for iPod sowie die neue Produktreihe "Kühlen und Kochen" im Einbaubereich unterstreichen diese eindeutige Positionierung. Zahlreiche Auszeichnungen, beispielsweise der „red dot design award“ oder der „Plus X Award“ für Waschmaschinen, Wäschetrockner und Kühl-und Gefriergeräte belegen die Effizienz der strategischen Ausrichtung. Aktuell in 2009 erhielt Gorenje den „Plus X Award“ in der Kategorie "Design" und "Bedienkomfort" für den Premium Backofen „BO 8750“. Die deutsche Gorenje Vertriebs GmbH mit Sitz in München bleibt aufgrund konstant steigender Umsatzzahlen im Bereich der Warenmarke Gorenje der wichtigste Auslandsmarkt für den slowenischen Mutterkonzern. Das Jahr 2009 schloss sie als umsatzstärkstes seit Unternehmensgründung ab.