Kurzprofil Gorenje Gruppe - September 2015 - Gorenje
schließen
...
Montag, 7. September 2015

Kurzprofil Gorenje Gruppe - September 2015

Kurzprofil Gorenje Gruppe - September 2015
Die Gorenje Gruppe mit Stammsitz in Velenje, Slowenien, wurde 1950 gegründet. Der Konzern beschäftigt heute weltweit rund 10.500 Mitarbeiter und verzeichnete im Jahr 2014 einen konsolidierten Weltumsatz von 1,24 Milliarden Euro. Mittlerweile werden rund 95 % des Gesamt-Hausgeräteumsatzes des slowenischen Konzerns in den Auslandsmärkten erzielt. Deutschland ist dabei mit einem wertmäßigen Marktanteil von fast 3 % nach wie vor einer der wichtigsten Abnehmermärkte für den slowenischen Hausgerätespezialisten.
Die europäische Kernmarke Gorenje wird mit dem vielschichtigen Portfolio der Marken ATAG, Pelgrim, ETNA, Körting, Mora und seit Juli 2010 auch Asko und Upo abgerundet. Damit ist eine intensive Marktbearbeitung von weltweit über 90 Ländern vorwiegend in Europa, USA, Australien sowie dem Nahen und Fernen Osten in allen Preissegmenten sichergestellt. 2013 ging der Konzern eine strategische Allianz mit Panasonic ein.

Innovation, Farbe und Design

Das Gorenje Produktsortiment zeichnet sich durch innovative und designorientierte Produkte mit hoher technischer Perfektion und Funktionalität aus. Intelligente Gerätefunktionen sorgen dabei für einen niedrigen Energieverbrauch. Attraktive Sonderlinien wie Gorenje Ora-Ïto White & Black, Gorenje Pininfarina, Gorenje designed by Karim Rashid sowie aktuell zur IFA 2015 die neue Designlinie Gorenje by Starck unterstreichen die designorientierte Konzernausrichtung. Innovative SensoCare-Waschmaschinen und SensoCare-Wäschetrockner mit umweltfreundlicher SensorIQ-Technologie, aber auch eine neue IonGeneration bei Kühl- und Gefriergeräten, die mittels IonAir mit MultiFlow 360° bzw. IonAir mit DynamicCooling sowie dem sensorgesteuerten Temperaturmanagement AdaptTech mit Memory-Funktion Lebensmittel länger frisch hält, runden zusammen mit der brandneuen IonGeneration der farbenfrohen Gorenje Retro Collection das Sortiment der Standgeräte ab. Die Einbaugerätepalette wird durch eine neue Generation von energieeffizienten Geräten zum Kochen und Backen komplettiert, welche innovative Technikkomponenten auf höchstem Niveau mit ansprechender Optik und Haptik in Einklang bringt. Die zweite Generation des exklusiven Einbausortiments Gorenje+ speziell für den Küchenhandel überzeugt ebenfalls mit innovativen technischen Raffinessen und fügt sich durch ihr ansprechendes Design in jedes Küchenambiente ein.

Ausgezeichnete Qualität

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die Effizienz der strategischen Unternehmensausrichtung. Aktuell in 2015 wird die Dunstabzugshaube GHV 92 B aus dem Gorenje+ Sortiment mit dem „red dot design award“ ausgezeichnet. In 2014 erhielt der elegante, matt-schwarze Gorenje+ Kombi-Dampfgarer GS 778 B mit einzigartiger ProCook-Steuerung das „Plus X Award“-Gütesiegel in den Kategorien „High Qualitiy“, „Design“, „Bedienkomfort“ und „Funktionalität“. In 2013 überzeugte Gorenje in den Kategorien „Innovation“, „High Quality“, „Design“ und „Bedienkomfort“ in Kombination mit dem Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2013“ mit seinem innovativen Induktionskochfeld IQ 741 AXC mit IQ Sensor-Technologie, einhergehend mit einer Nominierung für den „German Design Award 2014“. Bereits in 2012 hatte die Kühl-Gefrier-Kombination RF 603010 OCH aus der Gorenje Retro Collection die Auszeichnung des „Plus X Award“ in den Kategorien „High Quality“, „Design“ und „Ökologie“ erhalten. 2011 gab es die Auszeichnungen „Bestes Produkt des Jahres 2011“ in der Kategorie „Einbaubacköfen“ für den innovativen Backofen iChef+ mit interaktivem TFT-Farbdisplay sowie den „red dot design award“ (honourable mention 2011). Der iChef+ GO 896 X wurde auch mit der Auszeichnung „German Design Award – Special Mention 2013“ in der Kategorie „Home Interior“ prämiert. Die neue Waschmaschinengeneration mit IQ Sensor-Technologie wurde in 2012 mit insgesamt 15 „red dot“ und einem „Plus X Award“ ausgezeichnet. Einen weiteren „red dot design award“ erhielt 2012 das innovative Induktionskochfeld IQcook mit zum Patent angemeldeter IQ Sensor-Technologie.