Küstenländischer Parmaschinken - Gorenje
schließen
...

Küstenländischer Parmaschinken

Küstenländischer Parmaschinken
Hinterschinken von einem einjährigen Schwein gründlich mit einem Gemisch aus zerpresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Lorbeerblättern und Rosmarin einreiben. Danach die Keule in einen Behälter legen und abhängig von der Größe der Keule drei bis vier Wochen stehen lassen. Dem Fleisch kein Wasser zugießen. Entsalztes Fleisch zwischen zwei Bretter legen und beschweren. Die Keule zwei bis drei Tage so stehen lassen, bis das ganze Wasser ausgepresst ist.

Danach die Keule wieder stark mit Pfeffer und anderen zerdrückten aromatischen Gewürzpflanzen würzen. Das Fleisch mit dem Finger vom Knochen trennen, den Zwischenraum entlang des Oberschenkelknochens mit einem Gemisch aus Salz, zerpresstem Knoblauch und Pfeffer füllen. Den Knochen noch extra stark mit zerpresstem Knoblauch einreiben.

Die so vorbereitete Keule zum Trocknen aufhängen. Ideal ist trockene Luft, deswegen ist es am besten, wenn das Fleisch dem Borawind ausgesetzt wird. Die Keule 10 bis 11 Monate trocknen lassen. Parmaschinken mit Oliven und Weißbrot servieren.