Hochtemperatur-Wärmepumpe AQUAGOR - Gorenje

AQUAGOR Hochtemperatur-Wärmepumpe Wasser/Wasser

Ältere Gebäude, die nach anderen Normen gebaut wurden (Dimensionierung, Beheizungsart Heizkörper, Stärke der Dämmung), benötigen zum Heizen höhere Temperaturen des Heizwassers. Das gilt vor allem für Gebäude, wo bis zur Sanierung die Hauptwärmequelle ein Hochtemperatursystem mit Heizöl, Gas oder Holz und Heizkörpern in Betrieb war.

Hochtemperatur-Wärmepumpen AQUAGOR erreichen höhere Heizwassertemperaturen (62°C) durch Einsatz von speziellen „Heizkompressoren“, die das Kühlmittel in den Kompressorkopf einspritzen und wegen der größeren Maße der Wärmetauscher (Kondensator und Verdampfer). Der speziell für die Wärmepumpe Wasser/Wasser entwickelte Spiralverdampfer ermöglicht den Einbau der WP vom Typ Wasser/Wasser ohne zusätzlichen VorWärmetauscher, was den Jahres-COP des gesamten Systems erhöht. Der Spiralverdampfer ist oxidations- und korrosionsbeständig und unempfindlich gegen Schmutzablagerungen.

Hochtemperatur-Wärmepumpen AQUAGOR kommen in Frage:

  • bei älteren Gebäuden, die nach damaligen Normen wärmegedämmt wurden; solche Wärmedämmung erfüllt die Anforderungen für Niedrigtemperaturbeheizung mit Wärmepumpen nicht und die Kosten für zusätzliche Dämmung wären wirtschaftlich nicht berechtigt
  • bei Gebäuden, bei denen der Einbau von überdimensionierten Heizkörpern nicht möglich oder nicht wirtschaftlich berechtigt ist
  • bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen
  • bei Gebäuden, die wegen anderer Gründe nicht entsprechend wärmegedämmt werden können (einheitliches Aussehen der Straße, große Glasflächen, usw.).

Beschreibung der Komponenten

1. Verdampfer

Spiralverdampfer – im Vergleich zu den NiedrigtemperaturWärmepumpen Aquagor sind die Maße des Austauschers und die Fläche des Wärmeaustausches größer.

2. Kompressor

Spezieller „Heizkompressor“ mit zusätzlichem Einspritzen des Kühlmittels in den Kompressorkopf.

3. Kondensator

Im Vergleich zu den Niedrigtemperatur-Wärmepumpen Aquagor sind die Maße des Austauschers und die Fläche des Wärmeaustausches größer.

4. Innerer Wärmetauscher

Führt die Energie, die ansonsten ins Freie entweichen würde, in das Kühlsystem zurück und schützt den Kompressor vor dem Eindringen des flüssigen Kühlmittels.

5. Expansionsventil

Senkt die Temperatur und den Druck des Kühlmittels auf die Werte, bei welchen dessen Verdunsten und Einströmen in den Verdampfer möglich ist.

6. Trocknungsfilter

Der Trocknungsfilter ist ein Element des Kühlsystems, das zum Ausscheiden von Wasser aus dem Kühlmittel dient, und dadurch die Korrosion der Elemente des Systems verhindert.

Elektrische und Heizleistungen

HP WW 13 HT – Vergleich der elektrischen und Heizleistungen bei verschiedenen Temperaturen der Wärmequelle (Temperatur des Grundwassers)

13 kW | Heizwasser bis 35°C
Temperatur der Quelle °C 7 10 15 25
Elektrische Leistung kW 2,3 2,3 2,4 2,5
Heizleistung kW 11,8 12,9 14,8 18,6
COP / 5,2 5,6 6,3 7,4
13 kW | Heizwasser bis 55°C
Temperatur der Quelle °C 7 10 15 25
Elektrische Leistung kW 3,2 3,2 3,3 3,3
Heizleistung kW 10,8 11,8 13,5 17,0
COP / 3,4 3,6 4,1 5,1