Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein? - Gorenje
»
Der Gorenje Ratgeber
1

Viele fragen sich: Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein?

gorenje kühlschrank
Sie schleppen den Wocheneinkauf in die Wohnung und möchten die soeben gekauften Lebensmittel schnell verstauen. Dabei ordnen Sie Gemüse, Fleisch und Joghurt einfach da an, wo gerade Platz ist. Achtung! Damit Ihr Einkauf möglichst lange frisch bleibt, gibt es einiges beim Einräumen des Kühlschranks zu beachten. Aber kann das Kühlgerät tatsächlich falsch bestückt werden? Definitiv ja! Wir verraten Ihnen, an welchen Platz verschiedene Lebensmittel gehören und wie Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen!

Inhaltsverzeichnis:

Warum ist Ordnung im Kühlschrank wichtig?

kühlschrank einraumen frau

Ein gut sortierter Gorenje Kühlschrank erspart Ihnen langes Suchen und verschafft einen besseren Überblick über die vorhandenen Lebensmittel. So können Sie auf einen Blick erkennen, welche Produkte gekauft werden müssen und welche noch vorrätig sind.

Wer kennt es nicht? Bei der nächsten Aufräum- und Putzaktion des Kühlgeräts fallen Ihnen längst verdorbene Aufstriche, Gemüse und Wurst in die Hände. Das ist extrem ärgerlich und lässt sich ganz leicht vermeiden. Indem Sie Ihren Kühlschrank nach dem Haltbarkeitsdatum einräumen, reduzieren Sie die Verschwendung von Lebensmitteln auf ein Minimum. Somit schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel!

Wenn Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen, sorgen Sie stets für Ordnung und Übersichtlichkeit. Zudem sparen Sie Energie. Wie das? In einem strukturierten Kühlschrank muss die Kühlschranktür nicht länger als nötig offen bleiben, da Sie im Handumdrehen das gewünschte Produkt finden!

Kühlschrank einräumen mit System

kühlschrank zonen
Ein Kühlschrank ist in verschiedene Klimazonen aufgeteilt. Dadurch herrschen in jedem Fach unterschiedliche Temperaturen. Diese Abweichungen kommen durch die Zirkulation der Luft zustande. Da Wärme bekanntlich nach oben steigt, befinden sich die kühlsten Fächer immer unten. 
Wir zeigen, wie Sie die verschiedenen Zonen effektiv nutzen, sodass alle Lebensmittel optimal gekühlt werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Das obere Fach (5 bis 8 Grad-Zone)

Im oberen Bereich des Kühlschranks ist es immer am wärmsten und deshalb ist es bestens geeignet für unempfindliche Zutaten. Bewahren Sie hier nur Lebensmittel auf, die entweder schon gekocht sind oder nicht gekocht werden müssen. 

Dazu zählen: Marmeladen, Aufschnitt, Getränke, Backwaren, Soßen, geöffnete Gurkengläser, bereits gekochtes Essen

Auf keinen Fall: rohes Fleisch, Eier, Frischmilch

2. Das mittlere Fach (4 bis 5 Grad-Zone)

In diesem Bereich schwankt die Temperatur zwischen 4 und 5 °C. Besonders wohl fühlen sich hier Milchprodukte – auch bereits angebrochene. 

Dazu zählen: Käse, Sahne, Frischmilch, Joghurt, Quark, Butter, Feinkostprodukte 

3. Das untere Fach (2 bis 3 Grad-Zone)

Hier, auf der Glasplatte über dem Gemüsefach, ist es im Kühlraum am kältesten. Aus diesem Grund gehören in dieses Fach alle leicht verderblichen Lebensmittel – auch, wenn sie noch originalverpackt sind. Dieser Bereich kann auch genutzt werden, wenn Sie tiefgefrorene Lebensmittel schonend auftauen möchten. 

Dazu zählen: Wurst, Schinken, Fleisch, Fisch

4. Die Gemüsefächer (8-12 Grad-Zone)

Im unteren Kühlschrankbereich ist die Temperaturspanne recht groß. Außerdem herrscht eine relative hohe Luftfeuchtigkeit, da eine Glasplatte die Gemüsefächer vom restlichen Kühlbereich isoliert. Diese Umgebung eignet sich optimal für die Lagerung zahlreicher Obst- und Gemüsesorten. So bleiben die Lebensmittel lange frisch und knackig. Moderne Kühlgeräte verfügen meist über ein Null Grad-Fach mit einer Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent. Dadurch können Sie Obst und Gemüse besonders vitaminschonend aufbewahren. Legen Sie die Lebensmittel nur ungewaschen in den Kühlschrank, da Feuchtigkeit die Schimmelbildung begünstigt. 

Dazu zählen: Blattsalat, Kohl, Wurzelgemüse, Pilze, Porree, Lauchzwiebeln 

Besser nicht: tropische Früchte wie Ananas, Mangos und Bananen, Tomaten, Äpfel, Birnen, Kartoffeln

5. Die Kühlschranktür 

Die Tür ist ebenfalls mit verschiedenen Fächern ausgestattet und auch hier gilt: In den oberen Ebenen ist es wärmer als unten. Daher bietet sich der obere Bereich für Lebensmittel an, die nicht so leicht verderben. 

Oben: Eier, Butter, Margarine 
Mitte: Soßen aller Art (Ketchup, Senf, Mayonnaise …), Dressings, geöffnete Glaskonserven 
Unten: verschiedene Getränke (Bier, frischgepresste Säfte …)

Sie wundern sich, warum an dieser Stelle die Milch nicht aufgeführt ist? Wenn Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen möchten, gehört frische oder bereits geöffnete Milch keineswegs in die Flaschenhalterung der Tür. Mit circa 9 °C ist es in diesem Bereich zu warm. Hoch erhitzte Milch können Sie allerdings trotzdem in der Kühlschranktür lagern. 

6. Das Tiefkühlfach 

Viele Kühlschränke haben noch ein Gefrierfach. Dort werden überwiegend TK-Produkte aufbewahrt. Einige frisch gekaufte Lebensmittel können Sie allerdings einfrieren, um deren Haltbarkeit zu verlängern. 

Dazu zählen: erntefrisches Obst und Gemüse, frisch geschlachtetes Fleisch, fangfrischer Fisch, Brot, Kuchen

Welche Lebensmittel haben im Kühlschrank nichts zu suchen?

Viele Lebensmittel vertragen die Kälte nicht. Deshalb sollten Sie folgende Produkte außerhalb Ihres Einbaukühlschranks von Gorenje aufbewahren und ungekühlt verzehren.
Lebensmittel Das passiert bei der Lagerung im Kühlschrank
Banane bekommt braune Flecken
Basilikum welkt schnell
Avocado reift nicht so gut nach wie bei Zimmertemperatur
Kaffee verliert seinen Geschmack und nimmt Gerüche auf
Honig kristallisiert
Brot trocknet aus
Olivenöl wird hart und ranzig
Zitronen und andere Zitrusfrüchte vertragen keine Kälte
Tomate verliert ihren Geschmack
Kartoffel wird mehlig-süß
Knoblauch und Zwiebeln schimmeln

Kühlschrank einräumen: Tipps und Tricks

mann einkauf
Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein? Zur Beantwortung der Frage haben wir Ihnen zahlreiche Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie bestens gewappnet sind! 

  • Lagern Sie Tomaten, Auberginen, Gurken, Avocados sowie Zitrusfrüchte außerhalb des Kühlschranks. So können Obst und Gemüse weiter reifen und ihr Aroma beibehalten. 
  • Frische Kräuter gehören nicht in den Kühlschrank, sondern in ein Wasserglas oder portioniert ins Eisfach.
  • Achten Sie darauf, dass Sie nichts offen aufbewahren. Packen Sie alles in die Originalverpackung zurück, verwenden Sie Plastikdosen oder decken Sie Speisen mit einem Teller oder Folie ab.
  • Bereits gekochtes Essen sollte vorher abkühlen, bevor es sorgfältig verpackt in den Kühlschrank kommt. Andernfalls steigt die Gesamttemperatur im Kühlraum so stark an, dass andere Lebensmittel schneller verderben. 
  • Milchprodukte nehmen leicht Gerüche an. Daher sollten sie luftdicht verschlossen aufbewahrt werden. 
  • Um den Stromverbrauch nicht unnötig in die Höhe zu treiben, sollte der Kühlschrank nicht allzu vollgestopft sein. 
  • Produkte mit einem langen Haltbarkeitsdatum gehören nach hinten, schnell ablaufende Lebensmittel nach vorn.
  • Zarte, frische Lebensmittel sollten die Rückseite des Kühlgeräts nicht berühren. Dort ist es mit am kältesten im Kühlraum und das Essen könnte gefrieren. 
  • Reinigen Sie das Elektrogerät in regelmäßigen Abständen, um der Entstehung von unangenehmen Gerüchen, Schimmel und Keimen vorzubeugen.

Fazit: So räumen Sie den Kühlschrank sinnvoll ein!

Kühlschrank sortieren
Wie Sie sehen: Beim Einräumen des Kühlschranks können verschiedene Fehler auftreten, die sich jedoch im Handumdrehen vermeiden lassen. Achten Sie nach dem nächsten Einkauf darauf, wo Sie welche Lebensmittel verstauen. Dank verschiedener Klimazonen wird jedem Produkt ein passender Aufbewahrungsort zugewiesen. So bleibt Ihr Essen länger frisch und haltbar! Durch einen ordentlich eingeräumten Gorenje Standkühlschrank geraten Lebensmittel nicht in Vergessenheit und Sie vermeiden, dass Aufstriche und Co. schlecht werden!

Kühlschrank nach Zonen einräumen: Schnellübersicht

Zone Lebensmittel
Oberes Fach 5 bis 8 °C Marmeladen, Aufschnitt, Getränke, Backwaren, Soßen, geöffnete Gurkengläser, bereits gekochtes Essen
Mittleres Fach 4 bis 5 °C Käse, Sahne, Frischmilch, Joghurt, Quark, Butter, Feinkostprodukte
Unteres Fach 2 bis 3 °C Wurst, Schinken, Fleisch, Fisch
Gemüsefach 8 bis 12 °C Blattsalat, Kohl, Wurzelgemüse, Pilze, Porree, Lauchzwiebeln Beeren, Kirschen, Aprikosen, Kiwis, Pflaumen
Kühlschranktür Oben: Eier, Butter, Margarine Mitte: Soßen aller Art, Dressings, geöffnete Glaskonserven Unten: verschiedene Getränke
Gefrierfach erntefrisches Obst und Gemüse, frisches Fleisch, fangfrischer Fisch, Brot, Kuchen
Bunte Kühlschränke